Logo Pastorale Dienste
Vom Zauber des Anfangs
Pfarrservice.dsp.at
Mär
5
Freitag, 05. März 2021
,
Mär
25
19:00, Donnerstag, 25. März 2021
,
Sep
25
13:30, Samstag, 25. September 2021
St. Pölten , Dom-Gelände St. Pölten
 
 
 

Die Pastoralen Dienste sind seit 2018 EMAS-zertifiziert und waren damit österreichweit die erste diözesane Einrichtung, die diese Umwelt-Zertifizierung erreicht hat! Im November 2020 gab es ein weiteres externes Audit, worauf hin die Umwelterklärung 2020 erstellt wurde.

 

Die nunmehr einjährige Coronakrise und der damit bedingte Lockdown hat viele Menschen zermürbt, sie an physische und psychische Grenzen geführt. Das Pilgern ist ein Kontrapunkt zur räumliche und geistigen Enge und lässt Gott Raum um in Weite und Tiefe vordringen zu können.

 

Zukunft gemeinsam gestalten – Danke für Ihre Spende!
Das zweite Jahr begleitet jetzt schon die Corona-Pandemie die Fastenaktion. Im letzten Jahr mussten wir die Sammlung verschieben, da uns mitten in der Fastenzeit der erste Lockdown traf. Trotzdem haben sich fast alle Pfarren an der Sammlung beteiligt und dazu beigetragen, dass die Fastenaktion weiterhin Menschen in Not helfen kann. Viele Menschen haben auch direkt auf unser Konto gespendet. Dafür sind wir wirklich dankbar. Es ist schön, dass trotz all der Unsicherheiten und Schwierigkeiten, die uns alle betreffen, die Solidarität weitergeht. Danke!
Bitte, beteiligen Sie sich auch heuer wieder an der Fastenaktion – wir brauchen Ihre Mithilfe! www.fastenaktion.at

 

Chancen, Impulse, Hilfen

Papst Franziskus hat anlässlich des 150. Jahrestages der Erhebung des heiligen Josef zum Schutzpatron der ganzen Kirche ein „Jahr des heiligen Josef“ ausgerufen (8.12. 2020 bis 8.12.2021).
Im  Apostolischen Schreiben „Patris Corde“ beschreibt Papst Franziskus das Ziel: „Die Liebe zu diesem großen Heiligen zu fördern und einen Anstoß zu geben, den hl. Josef um seine Fürsprache anzurufen und seine Tugenden uns seine Tatkraft nachzuahmen“. Auf einer eigenen Website: www.pastoraledienste.at/josef haben wir Impulse, Materialien und weiterführende Quellen zusammengestellt.

 

Pastoralbrief für die Diözese St. Pölten im Februar 2021
Draußen wird es wieder heller. Die Sehnsucht nach dem Frühling ist deutlich spürbar. Das neue Leben wird erwartet und erträumt. Doch was lässt uns hoffen? Im Pastoralbrief geben Direktor Hans Wimmer und Geistlicher Leiter Gerhard Reitzinger keine fertigen Antworten. Vielmehr legen sie eine Spur, wie Menschen einen Weg gemeinsam gehen können. „Wie können wir Hoffnung schöpfen und mit anderen teilen?“

 

Pastoralbrief für die Diözese St. Pölten im November 2020
Das Schreiben an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Seelsorge steht in der Spannung von Zuspruch und Anspruch, von Gabe als Geschenk und Aufgabe als Sendung. Beseelt von eigenen, guten Erfahrungen laden Direktor Johann Wimmer und Geistlicher Leiter Gerhard Reitzinger (Pastorale Dienste) ein, „selber diese Bibelstelle zu meditieren oder mit jemanden in der Nähe zu teilen“.

 

Kompetenzstelle Trauer lädt ein zum Innehalten und Kraft-schöpfen
Geöffnet von 28. Oktober bis 2. November zwischen 10 und 18 Uhr

 

Pastoralbrief für die Diözese St. Pölten

Nach den Sommermonaten beginnen wieder viele seelsorgliche Aktivitäten in den Pfarren, Bildungshäusern, Schulen etc. Angesichts der gegenwärtigen Corona-Pandemie stehen wir auch in unserem pastoralen Wirken vor neuen Herausforderungen. Hans Wimmer und Gerhard Reitzinger von den Pastoralen Diensten laden im aktuellen Pastoralbrief für die Diözese  dazu ein, „Zeiten und Räume dafür zu öffnen, um Hoffnung Stärkung zu erfahren und Begegnungen zu ermöglichen“.

 

Ermutigungen auf Pfingsten hin

Pfingsten ist das Fest der Ermutigung. Am 50. Tag nach der Auferstehung Jesu wurden die Apostel vom Heiligen Geist erfüllt und begannen voll Mut und Kraft die Botschaft von der Auferstehung zu verkündigen. Im Blick auf das Pfingstfest und vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie tun auch uns heute Worte der Ermutigung, der Hoffnung und der Zuversicht gut.

Mag. Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste, lädt uns ein den Geist Gottes zu atmen. In diesem Sinne wünschen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pastoralen Dienste ein gesegnetes und geisterfülltes Pfingstfest!

 

Ermutigungen auf Pfingsten hin
Pfingsten ist das Fest der Ermutigung. Am 50. Tag nach der Auferstehung Jesu wurden die Apostel vom Heiligen Geist erfüllt und begannen voll Mut und Kraft die Botschaft von der Auferstehung zu verkündigen. Im Blick auf das Pfingstfest und vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie tun auch uns heute Worte der Ermutigung, der Hoffnung und der Zuversicht gut.
Dr. Gerhard Reitzinger, Geistlicher Leiter der Pastoralen Dienste, greift in seinem Beitrag das Thema der Heilig Geist Novene auf.

Seiten