Logo Pastorale Dienste
Sep
22
10:00, Freitag, 22. September 2017
Melk, Stift Melk
Okt
7
Samstag, 07. Oktober 2017
,
Okt
21
9:30, Samstag, 21. Oktober 2017
, Maria Langegg
 
 
 

REBUILT Erlebnistag in Salzburg

Sa. 10. Juni, 9–17 Uhr im Parkhotel Brunauer, Salzburg (Elisabethstraße 45a, A – 5020 Salzburg – 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof Salzburg entfernt)
Anmeldung bis 8. Mai

 

Der St. Pöltner Bischofsvikar Gerhard Reitzinger und der Pfarrgemeindereferent Peter Haslwanter betonten, dass eine lebendige Kirche vor Ort in den Pfarrgemeinden für einen großen Teil der wahlberechtigten Katholiken in der Diözese sehr wichtig sei. Pfarren und Pfarrverbände gehörten zur Grundstruktur der Diözese. Sie seien wichtige Knotenpunkte im Netzwerk der Seelsorge, Orte der Nähe und eröffneten zugleich "Räume mit weiten Horizonten". Das Leben der Pfarrgemeinden brauche die Mitarbeit vieler Christen, sichtbar in den vielfältigen haupt- und ehrenamtlichen Diensten. "Beteiligung" sei das Schlüsselwort für das Verständnis von Kirche vor Ort und für die Pfarrgemeinderatswahl.

Foto: Pfarre Groß Siegharts mit Pfarrer Josef Pichler
 

Unter dem Motto „Pilgern auf Ostern zu – dem Leben entgegengehen” lädt die Diözese St. Pölten wieder Jung und Alt an verschiedenen Orten zu Pilgerwanderungen ein.

Gesamtkoordinatorin Angela Wippel, Bischofsvikar Gerhard Reitzinger, Gabi Fahrafellner, Pastorale Dienste
 

Die Pastoralen Dienste begrüßen sehr herzlich ihren neuen, designierten Direktor Mag. Johann Wimmer. Er ist Pastoralassistent in der Pfarre Gföhl und wird seine Aufgabe als Direktor mit Sommer (1. Juli 2017) übernehmen.

 

Die Pastoralen Dienste planen für 19. bis 25. August 2017 eine Pilger- und Kulturreise in das Herz von Deutschland zur Hl. Elisabeth von Thüringen und auf den Spuren Martin Luthers.
Anmeldung ist ab sofort möglich!

 

Das neue Jahrbuch der Diözese St. Pölten für das Jahr 2017 mit dem Themenschwerpunkt "Schöpfung" ist erschienen und in allen Pfarren sowie über den Behelfsdienst der Pastoralen Dienste erhältlich.

 

Wie kann ich helfen?  Was tut die Kirche?  Wer kann uns helfen?

In diesen Tagen und Wochen werden viele Antworten und praktische Informationen gesucht. Wir dürfen Sie auf folgende Informationsquellen hinweisen:

 

Zahllose Trauernde beim Begräbnis des NÖN-Herausgebers in Purgstall
 
Mit Bischofsvikar Franz Schrittwieser (76) verliert die Diözese St. Pölten eine der zentralsten Persönlichkeiten. Am Dienstag 17. Jänner 2017 wurde er in seinem geliebten Heimatort Purgstall unter großer Anteilnahme der Bevölkerung beerdigt, die Begräbnisfeierlichkeiten leitete Weihbischof Anton Leichtfried. Weihbischof Leichtfried sagte über den NÖN-Herausgeber: „Es ist unglaublich, wie viele Menschen er kannte und begleitete.“ Viele in der Diözese sagen, er habe die meisten Menschen überhaupt in der Kirche in Niederösterreich gekannt. Schrittwiesers Lebensmotto sei gewesen: "Freude am Leben, Freude am Glauben und Freude an der Kirche."

 

Bischofsvikar Prälat Kanonikus Msgr. Mag. Franz Schrittwieser ist am Dienstag, den 3. Jänner 2017 nach langer, schwerer Krankheit im 77. Lebensjahr verstorben. Der Dechant des Domkapitels war zuletzt Bischofsvikar für die Kategoriale Seelsorge, Geistlicher Assistent der Caritas der Diözese St. Pölten sowie Obmann des Pressvereins und Herausgeber der Niederösterreichischen Nachrichten (NÖN).

 

In tiefer Betroffenheit gibt die Diözese St. Pölten bekannt, dass Dr. Sepp Winklmayr, Direktor der Pastoralen Dienste, am 20. Okt. 2016 plötzlich und überraschend verstorben ist.