Logo Pastorale Dienste
Vom Zauber des Anfangs
Pfarrservice.dsp.at
 
 
 

Anlässlich des 100. Jahrestags des Apostolischen Schreibens „Maximum Illud“ von Benedikt XV. lädt der Papst die ganze Kirche weltweit ein, auf „kreative“ und „neue“ Weise, das Thema Mission unter die Menschen zu bringen. Der Außerordentliche Monat der Weltmission soll mit einem gesunden Aktionismus die ganze Kirche dynamisieren, um „das Bewusstsein der missio ad gentes wieder stärker wachzurufen und mit neuem Schwung die missionarische Umgestaltung des Lebens und der Seelsorge wiederaufzunehmen“, wie Papst Franziskus am 22. Oktober 2017 betonte. https://www.missio.at/oktober2019/

 

Ein vielseitiges Angebot "Herbstliche Pilberwanderungen 2019" haben die Pastoralen Dienste zusammengestellt.

 

Auf Anregung der orthodoxen Kirche wird an jedem 1. September besonders für die Bewahrung der Schöpfung gebetet. Seit 2015 wird der Tag auch in der katholischen Kirche als offizieller "Weltgebetstag für die Bewahrung der Schöpfung" begangen. In der sogenannten „Schöpfungszeit“ vom 1. September bis 4. Oktober (Franz von Assisi; Zeit der Erntedankfeste) sind Pfarrgemeinden eingeladen, besonders für die Bewahrung der Schöpfung beten. Materialien und Anregungen zur Gestaltung der Schöpfungszeit in Ihrer Pfarrgemeinde: "Salz der Erde": Das Gottesdienst- und Materialheft der ACK (Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Deutschland) zum ökumenischen Tag der Schöpfung finden Sie https://www.schoepfung.at/site/home/schoepfungszeit

 

Welches Bild habe ich von Gemeinde und Kirche?

Das Ende der Ferien- und Urlaubszeit markiert den Start in den Herbst. Mit Schulanfang ist auch der Beginn eines neuen Arbeitsjahres in den Pfarren verbunden. Übergänge, Umbrüche und Neuanfänge sind immer sehr dichte und intensive Zeiten. Der Pastoralbrief lädt dazu ein, nochmals inne zu halten, sich zu vergewissern und Ausschau zu halten: Welches Bild von Gemeinde und Kirche habe ich?

 

2020 wird es kein „Jahrbuch der Diözese St. Pölten” geben. Damit endet eine langjährige Tradition, die 1911 mit dem „St. Hippolyt-Kalender” begonnen hat.

 

„Herr, lehre uns beten.“ Lk 11,1

Was immer Sie beschäftigt, wenn Sie Fragen haben, Ihr Beten vertiefen oder Ihre persönlichen Erfahrungen mit anderen teilen wollen – Sie sind herzlich eingeladen!
Anmeldung: 02742/324 3332 oder exerzitien.dsp@kirche.at Bitte bei der Anmeldung den gewünschten Termin und Veranstaltungsort angeben.

 

Eine österreichweite Initiative

Drei Jahre der Bibel laden mit besonderen Ideen, Angeboten und Initiativen. Anlass ist die Einführung der neuen Bibelübersetzung im katholischen Sonntagsgottesdienst, beginnend mit dem 1. Adventsonntag 2018. Gleichzeitig wird dafür geworben, ganz persönlich die Bibel zu hören, zu lesen und zu leben.

Seiten