Logo Pastorale Dienste
Vom Zauber des Anfangs
Pfarrservice.dsp.at
Jan
25
9:00, Samstag, 25. Januar 2020
Wieselburg, Volksfestpl. 3
Mär
3
12:00, Dienstag, 03. März 2020
,
Mär
14
8:15, Samstag, 14. März 2020
St. Pölten, Eybnerstraße 5
 
 

Pastoralbrief November 2019

Schau! Hör!

Es ist Einladung, Ermutigung und Ermahnung - manchmal alles zugleich. In den vielen Ereignissen und Unternehmungen eines Tages bleibt oft nicht viel Zeit dafür – das ist im kirchlichen und pfarrlichen Kontext gar nicht anders. Der Pastoralbrief bietet Anregungen, wie es gehen bzw. wie ich mich auf den Weg machen kann. Im Rückblick auf eigene Erfahrungen wird der Bogen in eine hoffnungsvolle Zukunft gespannt. Manche sagen dazu: Es ist wie im Advent! „Wir haben auf dich gewartet. Jetzt bist du da.“ Schau! Hör!

Alle Materialien der „Pastoralaussendung“ können auf https://pfarrservice.dsp.at eingesehen und genutzt werden. Wir wünschen viel Freude und Inspiration beim Lesen!

 

Liebe MitarbeiterInnen in der Seelsorge!


Schau und Höre!
„Du kommst rein, betrittst das Haus durch die Eingangstür. Ein kurzer Anstieg steht dir bevor. Du spürst, wie dein Herz klopft. Du bist lebendig. Atem strömt durch deinen Körper. Sei willkommen, wir haben auf dich gewartet. Zieh deine Schuhe aus und häng deinen Alltagsstress an die Garderobe. Deine Schuhe kannst du nachher gerne wieder mitnehmen, die Sorgen bleiben vielleicht vergessen. Jetzt bist du da.“
Das ist ein Teil vom Segenstext für unser neu gestaltetes Jungendzentrum H2 in St. Pölten. Die Umgestaltung dieser Räume und wie sie präsentiert wurden, war für mich sehr berührend und beeindruckend: Vier junge Menschen haben hier einen Raum für Begegnungen gestaltet. Eine Architektin half bei der Ausführung. Gemeinsam haben sie versucht, Antworten zu finden auf Fragen, wie sie im Leitbild für diözesane Jugendarbeit zu finden sind: Wie kommt mehr Liebe in die Welt? Wie können wir Räume so gestalten, dass sie mit und für junge Menschen von dieser göttlichen Liebe erzählen?

Auch mein Herz klopft, ich spüre dieses aufregende Kribbeln wie vor einem großen Auftritt. Fast 50 Menschen aus den Pfarrgemeinderäten sind versammelt und warten auf eine Inspiration zur Frage: „Wie geht es weiter mit unseren Pfarren?“ Leidenschaftlich erzähle ich von meinen Erfahrungen mit einer partizipativen Kirche. Denn ich weiß: Pfarre bleibt lebendig, wenn Vieles geteilt wird. Gleichgültig, ob Frauen oder Männer, alle dürfen mitreden, mitwirken und mitgestalten. Nur so wird Kirche zum Zeichen und Werkzeug für diese große Liebesgeschichte Gottes mit uns Menschen.

Das Motto für den Inspirationstag „Just Du it“ am 25. Jänner 2020 in der Messehalle Wieselburg lautet: „Such dir drei Leute, die mit dir deine Pfarre verändern wollen! Mindestens zwei Personen dieses Vierer-Teams müssen unter 30 Jahre alt sein. Wagt den Sprung ins kalte Wasser, reist gemeinsam an und lasst euch zur Veränderung inspirieren.“

Über 400 Menschen werden an diesem Tag der Pastoral in unserer Diözese einen Ruck geben. Bischof Alois nimmt mit den Worten „schau und höre“ Bezug auf Peter Handke, wenn er im Pastoralrat meint, dies sei die erste Aufgabe, wenn man der Berufung zur Mission folgen möchte.

Es ist wahr: schauen, hören, beseelt reden, achtsam sein, staunen und sich überraschen lassen – all dies wird die Begleitmelodie im pastoralen Tun der Zukunft sein.
Sei willkommen! Wir haben auf dich gewartet. Jetzt bist du da.

Eine gesegnete Advent- und Weihnachtszeit wünschen

Hans Wimmer  - Direktor der Pastoralen Dienste
Gerhard Reitzinger - Geistlicher Leiter der Pastoralen Dienste