Logo Pastorale Dienste
Vom Zauber des Anfangs
Pfarrservice.dsp.at
 
 

Begräbnisleitung durch kirchlich beauftragte Frauen und Männer

Durch die Corona-Pandemie hat sich vieles in unseren Pfarren verändert und die Aufmerksamkeiten haben sich verschoben. Trotz geänderter Bedingungen und Hygienemaßnahmen wird es möglich sein, mit der Ausbildung wie geplant am Samstag 27. Juni zu beginnen.

Der Einführungs- und Entscheidungstag findet im Bildungshaus St. Hippolyt in St. Pölten statt. Zuvor braucht es jedoch die Auswahl und Klärung in der jeweiligen Pfarrgemeinde. Wenn die Notwendigkeit für Begräbnisleitung durch kirchlich beauftragte Frauen und Männer gegeben ist, gilt es geeignete Personen dafür zu suchen und nach einer entsprechenden Ausbildung damit zu beauftragen.

Deshalb rufen wir als Pastorale Dienste diese Möglichkeit der Begräbnisleitung in Erinnerung. Wir bitten die Verantwortlichen der Pfarrgemeinden und Pfarrverbände, diese neue Form der Begräbnisleitung zu prüfen und mögliche Kandidatinnen und Kandidaten für die Ausbildung zu suchen. Die Auswahl erfolgt in der Pfarre anhand eines Leitfadens und die Pfarre schickt das ausgefüllte Anmeldeformular an die Ausbildungsleitung.

Gerne steht MMag. Georg Wais, der Ausbildungsleiter und Referent für Liturgie, für klärende Gespräche zur Verfügung. Alle Infos, Leitfaden für die Pfarre, Anforderungsprofil und Anmeldungsformular stehen auf der Website:  www.pastoraledienste.at/begraebnisleiterausbildung . Auf Anfrage senden wir die Unterlagen auch per Post zu.

Anmeldeschluss ist 22. Juni 2020.

Ausbildungsleitung & Kontakt:
MMag. Georg Wais (Referent für Liturgie)
Telefon: 02742/324 - 3337, Email: liturgie@kirche.at
Pastorale Dienste der Diözese St. Pölten, Klostergasse 15, 3100 St. Pölten

„Es muss ein Bewusstsein dafür entstehen, dass der Begräbnisdienst durch ehrenamtliche Laien eine Kernaufgabe jeder christlichen Gemeinde zum Ausdruck bringt: sich um die Verstorbenen und Trauernden zu kümmern. Nur in Gemeinden, wo dies auch verstanden und vermittelt wird, kann der Begräbnisdienst durch Ehrenamtliche zu einer wirklichen Bereicherung werden; nur dort kann Akzeptanz entstehen und Wertschätzung wachsen.“
Zitat von Manuel Uder in der Zeitschrift Gottesdienst 9/2019, Seite 98

Der Dienst an verstorbenen und trauernden Menschen und die Pflege einer würdevollen und vom christlichen Glauben geprägten Bestattungskultur gehört zu den zentralen Aufgaben der Kirche. Um diese Aufgabe und den Beistand der Kirche langfristig sicherzustellen und damit die Priester und Diakone zu entlasten, wird eine Ausbildung für Begräbnisleitung durch kirchlich beauftragte Frauen und Männer in der Diözese St. Pölten konzipiert und umgesetzt.
Aus dem Leitfaden für die Pfarren