Logo Pastorale Dienste
Vom Zauber des Anfangs
Pfarrservice.dsp.at
Okt
3
10:00, Samstag, 03. Oktober 2020
, HipHaus St. Pölten
Okt
11
15:30, Sonntag, 11. Oktober 2020
Ybbsitz, Markt 12
Okt
31
17:00, Samstag, 31. Oktober 2020
,
 
 

Gottes Geist einatmen

Ermutigungen auf Pfingsten hin

Pfingsten ist das Fest der Ermutigung. Am 50. Tag nach der Auferstehung Jesu wurden die Apostel vom Heiligen Geist erfüllt und begannen voll Mut und Kraft die Botschaft von der Auferstehung zu verkündigen. Im Blick auf das Pfingstfest und vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie tun auch uns heute Worte der Ermutigung, der Hoffnung und der Zuversicht gut.

Mag. Johann Wimmer, Direktor der Pastoralen Dienste, lädt uns ein den Geist Gottes zu atmen. In diesem Sinne wünschen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pastoralen Dienste ein gesegnetes und geisterfülltes Pfingstfest!

„Sag Ja zu den Überraschungen, die deine Plänedurchkreuzen und deine Träume zunichte machen! Sie sind nicht Zufall, lass dem himmlischen Vater die Freiheit, selber die Richtung deiner Tage zu bestimmen.“ – Diese Worte von Helder Camara haben mir in meinem Leben schon vielfach Halt und Orientierung gegeben. Diese Zeit der Einschränkung war für mich und uns in den Pastoralen Diensten eine dieser Überraschungen, die unsere Pläne durchkreuzten.

14 Tage war ich selber in Quarantäne und meine Tage und Stunden zu Hause haben ein Stück Exerzitienmodus angenommen. Das Gebet und Botschaften der Heiligen Schrift wurden mir in dieser Zeit zur Kraftquelle. „Was willst du, Gott, jetzt von mir“, ist mir da zur Leitfrage geworden. Ich habe dabei entdeckt, dass mein Ja zu den Überraschungen und Herausforderungen getragen ist vom großen Ja Gottes zu mir und zu meinem Leben. Diese Gewissheit gibt mir Kraft und Zuversicht, um diese Krise zu gestalten. Dieses Vertrauen war und ist für mich das beste Heilmittel gegen die Angst. Angst ist ein starker Krisenmotor und ist für viele Menschen ganz unbemerkt ein stiller Begleiter geworden. Dieses große und kräftige „Fürchtet euch nicht“ – in der Bibel kommt diese Botschaft für jeden Tag einmal vor – darf ganz bewusst wieder zur Grundmelodie unseres Lebens werden.

Bei Zusammenkünften im kleinen Rahmen müssen die Räume regelmäßig gut gelüftet werden. Beim Öffnen der Fenster und Türen dürfen wir auch dieses pfingstliche Öffnen unserer Herzen einüben. Tief durchatmen, Gottes Geist einatmen und mich einlassen auf die Überraschung, die mir jeder neue Tag schenkt, das wünsch ich uns.

(Erstveröffentlichung in: Kirche bunt 2020, Nr. 21)